Frauen ansprechen und die Flop 7 der deutschen Pickup-Community

Frauen ansprechen und Rumgeheule

Heulsuse © Klaus Eppele – Fotolia.com

Frauen ansprechen kann so viel Spass machen, wenn man(n) einige soziale Dynamiken beachtet und aufhört zu jammern.

Doch Jammern scheint ja eine Eigenart der deutschsprachigen Pick Up Community zu sein … und wenn man es sein lassen würde, dann wäre man ja nicht mehr man selbst.

Wer so eben schmunzeln musste, der wird die folgenden Zeilen lieben…

An alle Anderen: Vorsicht! Nicht weiterlesen!

Es könnte sein, dass Euer Gejammer derart durch die Mangel genommen wird, dass Ihr am Ende noch über Euer eigenes Gejammer lachen müsst. Und das wäre dann ja voll un-alpha.

Fangen wir an…

Frauen ansprechen und die Gesprächseinstiege

1.) Ich bin 39, hab glaub ich noch nie in meinem Leben bewusst auf der Straße eine Frau angesprochen, weil sie mir gefallen hat. Seit ich Pickup kenne, bin ich noch nie bewusst rausgegangen, um Frauen ansprechen zu gehen. Es interessiert mich einfach nicht.

Ich finde die allermeisten Gesprächseinstiege blöd und ich fühl mich nicht wohl, wenn ich im Club einfach jede Frau anquatsche, nur damit ich sie anquatsche….

Der erste Absatz liest sich ähnlich absurd wie: Ich habe einen Porsche in meiner Garage. Einen Führerschein habe ich auch. Theoretisch kann ich das Auto fahren. Dennoch war das nie ein Thema für mich … obwohl mir der Porsche gefällt. Das eigentliche Fahren (um was es ja geht) interessiert mich einfach nicht.

Interpretation: Wissen Sie was hier zwischen den Zeilen steht? Hier steht geschrieben: Ich habe Angst davor mir einzugestehen, dass ich Angst davor habe Frauen anzusprechen.

Und es geht spannend weiter: Als nächstes kommt nämlich die einleuchtende Erklärung warum das Thema Frauen ansprechen ihn noch nie interessiert hat:

1.) Die allermeisten Gesprächseinstiege, um wildfremde Frauen ansprechen zu können, sind blöd.

2.) Ein Unwohlsein, wenn man Frauen anspricht nur um sie anzusprechen

Dieser zweite und letzte Absatz ist nun völlig absurd.

Ich übertrage diesen Absatz wieder auf mein Beispiel mit dem Porsche: Die allermeisten Möglichkeiten um in einen Porsche einzusteigen sind einfach blöd. Außerdem fühle ich mich umwohl, wenn ich mich in einen Porsche setze, nur um mich hineinzusetzen.

– Das man Frauen nicht anspricht um sie nur anzusprechen, das sollte jedem klar sein.

– Dass es Tausende verschiedene Gesprächseinstiege gibt, um jede Frau auf die Art und Weise ansprechen zu können, dass es einem nicht als blöd vorkommt, das sollte auch klar sein.

– Und vor allen Dingen sollte es klar sein, dass man Frauen ansprechen muss, um sie auch verführen zu können.

Frauen ansprechen und die eigene Mode

2.) kleine Korrektur, als Herr mach ich mich nicht für Frauen schick, ich passe mich dem Abendprogramm an ODER !! ich bin einfach so weil es mein Stil ist.

Bloss keinen Erfolg beim Frauen ansprechen haben! Den Erfolg beim Frauen ansprechen um jeden Preis vermeiden!

Wie interessant, dass Frauen kein Problem damit haben sich sexy und attraktiv anzuziehen. Warum auch? Sie wissen was sie wollen und handeln dementsprechend.

Nur die verheulten Pickupper aus der deutschen Community wären ja nicht mehr sie selbst, wenn sie sich vorteilhaft anziehen würden, um Frauen zu verführen. Frauen handeln in dieser Hinsicht wesentlich gesünder –> Dieser tiefe Ausschnitt bringt mir einen Vorteil bei den Männern? Alles klar, ich ziehe das Oberteil mit dem tiefen Ausschnitt an.

Wenn Sie aber einem deutschen Pickupper sagen, dass sein Outfit unvorteilhaft sei und er sich anders anziehen solle, dann wird er anfangen Ihnen auf höchstem Level etwas vorzuheulen. Alles, bloß keinen Erfolg beim Thema Frauen ansprechen und verführen haben!

So langsam sollte auch klar sein, warum ich immer wieder schreibe, dass Frauen Sex viel mehr lieben als Männer.

Frauen ansprechen und das Thema Sex

3.) Sextalk, das kommt mir unnnatürlich vor. Das bin nicht ich, wenn ich mit Frauen über solche Sachen spreche.

Gut dass Pickupper Frauen anscheinend ja nur ansprechen, um sie anzusprechen. Und weil das ja im Grunde blöd ist, sind sexualisierte Unterhaltungen erst recht blöd … ja geradezu unnatürlich.

Sebstverständlich geht es beim Thema Frauen ansprechen nie um Sex. Das wäre ja total unnatürlich. So unnatürlich wie das Stöhnen meiner Nachbarin. Ich wette, dass sie sich im Bett total verstellt, wenn Sie Dinge wie: „F… mich!“ schreit. Voll unauthentisch so etwas.

Frauen ansprechen und die Bodylanguage

4.) Beim Frauen Ansprechen ist Bodylanguage das Wichtigste. Es ist völlig egal was man sagt. Es kommt nur auf die Bodylanguage drauf an.

Beim Schlecker kriegt man korrekte Alpha-Bodylanguage bereits ab einem Euro. So viel kosten nämlich die billigen Rasierklingen, die man sich ganz einfach unter die Achseln klemmen kann.

Selbstverständlich ist es egal was man beim Frauen ansprechen sagt. Ich spreche wildfremde Frauen auch stets mit „Fi….?“ an. Natürlich achte ich dabei auf eine krasse Alpha-Bodylanguage. Wenn die Frau dann einfach weitergeht, dann aber auch nur weil sie LSE ist.

Frauen ansprechen und einfach man selbst sein

5.) Hör auf etwas zu spielen das du nicht bist. Sei um Himnmels Willen DU SELBST. Und wenn dir ein mädchen gefällt, dann geh zu ihr, sag „hi ich bin herbert“ (solltest du georg heissen bietet sich durchaus auch ein „hi, ich bin georg“ an) und dann sag was immer dir einfällt ….  leg dir nichts zurecht! sei einfach du!

Frauen ansprechen und man selbst sein

Geek Greetings © Judy Tejero Photography – fotolia.com

Sei einfach Du selbst und boykottiere um Himmels Willen Deinen Erfolg beim Frauen ansprechen! Gehe ruhig zu einer Frau hin – so wie Du bist – und sage was immer Dir einfällt … z.B. dass Du ein ganz großer Star Treck Fan bist. Wirklich sexy so etwas!

Allein schon die Idee, dass ein Mann er selbst sein kann, nur eben auf eine attraktive Art und Weise, könnte fast schon als revolutionär durchgehen.

Aber Vorsicht, diese Idee könnte massiven Erfolg bei Frauen bedeuten … auch ohne sich verstellen zu müssen.

Doch ich behaupte einfach mal, dass diesen Erfolg bei Frauen niemand will … dann gäbe es ja nichts mehr zu jammern.

Auch müssten dann die ganzen „Natural Game Gurus“ einpacken, weil sie keinen Cent mehr verdienen würden.

Achja, man müsste sich dann auch eingestehen, dass man(n) tief in seinem Herzen Angst vor Frauen hat … Angst vor dem Ansprechen, Angst vor Berührungen, Angst davor was falsches zu sagen, Angst davor im Bett zu versagen.

Anstatt diese Ängste als ERSTES zu überwinden, bevor man lernt, wie man Frauen richtig anspricht und verführt, wird lieber fleißig weiter gejammert.

Frauen ansprechen und das Gesetz der Masse

6.) Erfolg beim Frauen Ansprechen geht nur über die Anzehl der Frauen, die man anspricht.

Selbstverständlich ist das so, wenn man davon überzeugt ist, dass „einfach man selbst sein“ und „es ist egal was Du sagst“ eine effektive Methode sei, um Erfolg bei Frauen zu haben. Dass das einfach nur Marketing Blabla ist, das unter dem Namen: „Natural-Game“ läuft, daran hat natürlich noch keiner gedacht.

Man müsste dann ja anfangen Wege zu gehen, die es einem einfach machen Frauen zu verführen. Und dann gäbe es ja nichts mehr zu jammern. Ein wahrer Teufelskreis das mit dem Frauen ansprechen.

Frauen ansprechen und das Geschäft mit der Abzocke

7.) Sobald Deine Persönlichkeit soweit ist, musst Du beim Ausgehen nur EINE Frau ansprechen und Du kannst sie dann mit nach Hause nehmen.

Joa, hier das extreme Gegenteil von Punkt 6. Im Grunde genommen wird dieser Punkt im Marketing eingesetzt, weil man um die Ängste bestimmter Heulsusen bestens bescheid weiß: „Wenn es doch nur eine Methode gäbe, die es mir erlaubt NIEMALS im Leben einen Korb zu kriegen, dann würde ich direkt zugreifen.“

Diese Angst, die manche Männer vor Körben haben, wird von vielen Verführungs-Marketern schamlos ausgenutzt, indem man den Heulsusen vorlügt, dass sie mit ihrem Produkt jede Frau kriegen würden.

Selbst George Clooney kriegt nicht jede Frau auf dieser Welt. Wenn das so leicht wäre, dann wären wir doch alle mit Super-Models zusammen, oder?

Ich weiß nicht was Sie davon halten, aber ich verachte solche Menschen, die derart die Ängste der Männer ausnutzen, um Kohle zu machen.

Andererseits gäbe es diese Marketing-Abzocke erst gar nicht, wenn die Leute als ERSTES damit beginnen würden ihre Schüchternheit und Ansprechangst über Bord zu werfen. Am besten funktioniert das übrigens mit dem „Extreme-Self-Esteem“ Vollpaket, das ich jetzt verlosen möchte!

Ich bin sehr an IHRER Meinung zu dieser Thematik interessiert. Welche Meinung haben SIE zu den oben genannten 7 Punkten? Hinterlassen Sie mir jetzt ein Kommentar.

Am Ende werde ich das „Extreme-Self-Esteem“ Vollpaket an denjenigen verlosen, der in meinen Augen das beste Kommentar hinterlassen hat.

Ich freue mich schon auf Ihre Meinung!

Für Ihren Erfolg beim Frauen ansprechen und verführen,
Sven Bergmann

Ähnliche Beiträge:

Schmetterlingseffekte beim Frauen Ansprechen

Frauen ansprechen – Die 13 schlimmsten Fehler!

Die Essenz meiner Club-Verführung

Die 3 größten Fehler die man machen kann, wenn man Pickup lernt

{ 32 Kommentare… add one }

  • Holger 26. August 2010, 08:21

    Zu welcher Thematik möchtest du gerne eine Diskussion? Zu dem Abzocke- Thema oder zu dem Thema ich-habe-Angst-und-mein-Gehirn-erschafft-mir-eine-Welt-in-der-ich-mir-meine-Angst-nicht eingestehen muss? ;)

  • Sven Bergmann 26. August 2010, 08:28

    Hi Holger. Wie Du möchtest. Mir geht es zwar primär um das „ich-habe-Angst-und-mein-Gehirn-erschafft-mir-eine-Welt-in-der-ich-mir-meine-Angst-nicht eingestehen muss“ aber gerne auch zur Abzocke, die genau hierauf Fuss fasst. Bin gespannt was Du zu sagen hast :-)

  • Christian 26. August 2010, 10:44

    Klassisch würde man die Argumente als „Self Limiting Believes“ bezeichnen.
    Was gerne übersehen wird ist, dass die Angst häufig unbegründet ist, weil nichts schlimmes passiert, wenn sie auf das Gespräch nicht einsteigt.
    Zudem wird übersehen, dass sich die Persönlichkeit in solchen Gesprächen auch entwickelt.Selbst wenn man nur ein paar Gesprächseinstiege ausprobiert und aus den Gesprächen ein paar gute Erwiderungen mitnimmt, die einen dann bei einer anderen Frau besser aussehen lassen. Zu wissen, dass man sich mit jeder Frau unterhalten kann und sei es nur für ein paar Sätze ist eine nützliche Erfahrung, die einen lockerer macht.
    Zudem kann man gerade in solchen Gesprächen auch gut Genzen erweitern und testen. Schließlich sind es Personen, die man nicht wieder sieht. Das kann dann wieder der Kalibrierung dienen indem man besser erkennt, was man sich erlauben kann und was nicht.

  • Sven Bergmann 26. August 2010, 11:17

    Hi Chris,

    danke für Deine Meinung.

    Ja, so sehe ich das auch, dass sich die eigene Persönlichkeit stets weitereintwickelt … selbst bei nur einigen Frauen die man anspricht.

    Und ja, diese Ansprechangst ist völlig unbegründet. Aber weil sie ein Gefühl ist (also eine Emotion) kann man sich diese Angst nicht logisch „ausreden“. Es gibt hier viele gute Möglichkeiten. Die schlechteste Strategie ist dabei mit Sicherheit das Gejammer ;-)

  • Andre 26. August 2010, 11:20

    Hallo,

    also ich finde solche Artikel sollte es mehr geben, weil Sie einfach aufzeigen wir stehen uns selber im Weg. Ich muss ehrlich sagen bei mir und meinen Wings sind nach einigen Jahren, dann doch immer größere Erfolge im Umgang mit Frauen eingetreten. Ich sehe die Sache ziemlich innergame fokussiert, weil ich weiß selbst die besten Pu-Routinen können mißlingen, wenn du deine innere Stärke im Umgang mit der Frau nicht wahrnehmen kannst. Wenn jemand seinen Erfolg mit Frauen noch nicht hat, dann liegt dass daran das noch nicht genügent positive Erlebnisse gemacht wurden, um es in den Alltag zu integrieren. Irgendwie hat es etwas von einem unbewußten Lernprozess der mehr und mehr positive Erfahrungen braucht, um in Gang zu kommen. Excusen, Aufgeben oder andere Resignation führt unweigerlich zu keinen Ergebnissen. Ist doch klar und außerdem auch stink langweilig. Jeder der mit Frauen besser werden will, sollte sich 3 schöne Nutten nehmen. Die absolute 10’nen für Ihn darstellen. Dann nimmt er sich pro Woche eine davon mal vor. Falls nötig auch ruhig mit Viagra oder Levitra. Das gibt ne gute Erektion und somit ist das Problem mit dem Kondom und der Sex dann auch keine Herausforderung mehr. Jetzt wird es wahrscheinlich wiederum viele geben, die sagen kostet Geld oder will ich nicht und sonst etwas. Fakt ist soetwas bringt das weitere Verführungs-Leben extrem nach vorne. Ich bitte um Kommentare.

  • Sven Bergmann 26. August 2010, 11:36

    Hey Andre,

    danke für Dein Kommentar :-)

    Das mit den Prostituierten finde ich sehr gut, weil es das Thema „Ängste vor Frauen“ wieder gut trifft. Viele Männer haben AUCH deswegen Angst davor Frauen EFFEKTIV anzusprechen und zu verführen, weil Sie befürchten Erfolg zu haben. Hier kommt dann das eigentliche Problem, das damit zusammenhängt, dass sie Angst davor haben im Bett zu versagen. In ihrem Kopf klingt das ungefähr so: „Wenn ich die Frau jetzt solide verführe (z.B. mit einem vorgefertigten, gutem Gameplan) und dann im Bett versage, dann mache ich mich SUPER lächerlich. Auf der einen Seite der tolle Hecht und im Bett dann die Niete.“

    Das macht den Männern angst. Dann treffen sie auf Heulsusen die behaupten, dass man einfach man selbst sein muss. Klar, einfach man selbst sein … somit umgeht man die womögliche Blamage im Bett. Von nun an findet ein Selbst-Boykott statt, der immer mehr Heulsusen hervorbringt.

    Zu Prostituierten gehen ist ein Weg, der hierbei hilft, weil es die Angst vor Sex nehmen kann. Und darum geht es: Als ERSTES muss man seine Schüchternheit und sämtliche Ängste über Bord werfen. DANN beschäftigt man sich mit der eigentlichen Verführung.

  • Peter 26. August 2010, 12:54

    Hallo Sven,
    Deine letzte antwort auf Kommentare bringt es elegant auf den Punkt: „Als ERSTES muss man seine Schüchternheit und sämtliche Ängste über Bord werfen. DANN beschäftigt man sich mit der eigentlichen Verführung.“ Ohne Versagensängste und ohne Angst vor einem Korb kann man(n) fast jede Frau verführen.
    Ein guter Freund aus Ägypten mit viel Lebenserfahrung und Erfolg bei Frauen trotz runder Figur hat mich mal auf etwas aufmerksam gemacht: im Tierreich ist es so: wenn ein Löwe auf der Jagd eine Herde Antilopen trifft, dann sehen sich der Löwe und die Beute an – und beide wissen, wie die Sache (höchstwahrscheinlich) ausgeht! Genau DIESEN Zustand muss man als PU hinkriegen, DIESE Ausstrahlung braucht man. Dann klappt’s auch mit der schönen Nachbarin. DAS ist Self Confidence. Einfach hingehen und ansprechen, weil man WEISS, dass man Erfolg hat. Weil man Spaß dabei hat, das „Opfer“ zu verführen. Und ihr dann das Hirn rausf…
    Aber wie anfangen? Als jahrelanger AFC? Das mit den Nutten ist da keine so dumme Idee. Man kann sich auch über Online-Game eine willige FB suchen. So als erster Schritt. Aber das allerwichtigste ist, den Arsch hochzukriegen. Man kann nur besser mit Frauen werden, wenn man selbst aktiv wird. Man kann nur gewinnen!!!!!!

  • Hauke 26. August 2010, 12:58

    Hallo Sven,

    ich wird hier einfach auch mal meinen Senf dazu geben, man kann ja schließlich etwas gewinnen, ja ich bin da ehrlich, ich bin ja ich selbst ;)
    Ich werde die Punkte einfach der Reihenfolge nach abarbeiten und schreiben, was ich dazu denke.

    -Punkt 1: Die Metapher ist lame, aber sie gefällt mir, weil sie im Grunde alles abdeckt und Deine Sicht gut darstellt, aber das Beispiel oben ist nicht so gut gewählt finde ich, bzw. das Alter. Wenn das ein 20-jähriger Dude sagen würde, ok, volle Zustimmung, 110%, aber für einen 39 jährigen Mann ist es damn hart sich so heftig zu entwickeln und ohne fremde Hilfe wird er es auch kaum schaffen. Wer 39 Jahre seines Lebens StarTreck geschaut hat und auf irgendwelchen Gameconventions war, der wird nicht mal eben sein Leben umkrempeln können. Die richtige Antwort hier ist nicht Spott, sondern Mitgefühl, das ist besser für ihn und für Dich, Karma und so ;D

    -Punkt 2: hahaha, volle Zustimmung, ich kann mich nur wiederholen: VOLLE ZUSTIMMUNG. Die Mode wird in der Szene extrem vernachlässigt. Klar, gutaussehnde Jungs haben es leichter, diejenigen die nicht wie Brad Pitt aussehen müssen halt etwas mehr arbeiten. Und da bietet die Mode ein super Spielfeld und hey, wer ‘nen guten Stil hat, der wird das ein oder andere mal auch von den Ladies angesprochen. Ja, dass machen Frauen auch, sorry KeyboardJockey, dass ich Deine Realität zerstört habe ^^

    Punkt 3 & 4: Ok, hier hast Du natürlich auch recht, bei beidem. Obwohl man die BL auch nicht vernachlässigen sollte, damit kann Mann auch schön arbeiten, aber ist in meinen Augen vollkommen richtig, was Du schreibst!

    Punkt 5: Ok, hier habe ich eine andere Meinung, ich gehört nämlich zu den Leuten die das sagen, dazu muss ich sagen, das ich nie ein kompletter Nerd oder so war, konnte immer einigermaßen mit Frauen umgehen, einigermaßen. Das Problem mit dem „Sei Du selbst“ ist, dass viele es falsch verstehen, denn: Wer ist den er selbst und wann genau ist man man selbst? Die meisten Leute tragen hässliche Masken, unter deren Oberfläche sich ein wunderschöner Mensch verbirgt, der es selbst noch nichtmal weiß. Das Ding mit der Persönlichkeitsentwicklung, ist halt, dass die Leute denken, sie müssten etwas dazugewinnen, dem ist aber nicht so sie haben alles und müssen nur störende Glaubenssätze, Mindsets etc. ablegen. Also: „Sei Du selbst“ funktioniert, wenn man wirklich man selbst ist und sich nicht von von seinen Ängsten, Gefühlen etc. (die man nicht ist) leiten lässt, sondern seinen eigenen Weg geht und seinen eigenen Werten entsprechend handelt. Das ist natürlich keine Ausrede dafür, sich nicht zu entwickeln und keine Frauen anzusprechen, jeder der das denkt hat es nicht verstanden.

    -Punkt 6: Dazu ist nicht viel zu sagen, ich bin der der Meinung, dass das stimmt, „it’s a Numbersgame“… Die Topleute wie Sinn und CaptainJack bekommen an einem TopAbend ca. 1 von 3. Da ist ja auch schon eine gewisse Masse drin, auch wenn der Schnitt natürlich Top ist (verbesser mich hier, wenn ich falsch liege mit den Zahlen)

    -Punkt 7: Das ist natürlich Quatsch, jeder bekommt Körbe, je cooler Mann ist, desto weniger werden sie, aber Körbe wird es immer geben, ist auch mal ganz nett ;D

    Rechtschreibfehler sind kein Zufall, zusammen ergeben sie eine Formel, mit der man Milch zu Bier machen kann und ausserdem bin ich noch leicht angetrunken.
    Bis dahin,

    alles Gute!

  • Sven Bergmann 26. August 2010, 13:32

    Hi Peter,

    danke fürs Kommentar :-)

    Ja, es gibt eine genaue Reihenfolge beim Erlernen der Verführung … und die fängt zwangsläufig damit an, dass man seine Ängste verliert. Jede andere Herangehensweise ist nur ein unnötiger Umweg.

    Was Du als DIESEN Zustand bezeichnest ist für mich die innere Stimme, die einem sagt: „Hmmmm, diese Frau. Ich spreche sie jetzt an. Sie wird es LIEBEN!“ Diesen Zustand darf man NICHT mit Mut verwechseln. Mut bedeutet, dass man sich überwindet. Auf der einen Seite will man die Frau ansprechen und auf der anderen Seite aber nicht. Jetzt bringt man Mut auf uns spricht die Frau an. Diese innere Zerrissenheit, die dabei entsteht nimmt man mit. Deswegen ist der Ratschlag: „Einfach viele Frauen ansprechen, um die Ansprechangst zu verlieren“ auch sehr drittklassig. Diese innere Zerissenheit wird zwar weniger, aber sie geht nicht weg.

    Und ja: HANDELN ist das Wichtigste überhaupt! Wer nichts macht, der hat schon verloren. Selbst wenn das Handeln nicht immer das effektivste ist, es ist TAUSEND Mal besser als nichts tun.

  • Sven Bergmann 26. August 2010, 13:45

    Hi Hauke,

    danke fürs Kommentar :-)

    Es ist schon o.k, dass Du es wegen der Verlosung geschrieben hast. Finde ich auch gut, dass Du so ehrlich bist. Nimmst Du diese Ehrlichkeit auch mit, wenn Du Frauen ansprichst? So etwas kann ich nur empfehlen, WENN Deine Ehrlichkeit kein neurotischer Zwang ist den Frauen Deine unattraktiven Seiten (Die JEDER hat und die in einer Beziehung schon noch früh genug auf den Tisch kommen) direkt nach dem Ansprechen aufzutischen.

    Zu dem „Sei Du selbst“ muss gesagt werden, dass JEDER er selbst sein kann (auch als Nerd) und dennoch massiven Erfolg bei Frauen haben kann. Es geht darum, dass man bestimmte soziale Dynamiken nutzt und diese mit der eigenen Persönlichkeit ausfüllt. Nimm z.B. Pharrell Williams mit seinem Star Treck Tick.

    Vor lauter Rumgeheule wird völlig übersehen, dass JEDER erfolgreiche PUA sagt, dass man effektive soziale Dynamiken mit seiner Persönlichkeit ausfüllen soll. Der erste der das meinte war Mystery. Doch die ganzen Heulsusen denken bei Mystery nur an zaubertricks und erfundene Geschichten, NICHTS könnte weiter von der Realität entfernt sein.

    Zum Numbersgame: Für mich ist eine Frau aus dreien KEIN Numbersgame sondern wahre Meisterschaft. Unter Numbersgame verstehe ich eher 40-100 Frauen ansprechen und am Ende vlt. einen Lay.

  • Hauke 26. August 2010, 13:59

    Ich geb mir Mühe, Ehrlichkeit rockt, vor allem „sexuelle Ehrlichkeit“, ich sag immer, wenn ihr Ausschnitt gerade besonders gut betont wird oder dass sie vor mir die Treppe hochlaufen soll, damit ich besser ihren Hintern sehen kann.
    Achtung, Reality-Check für die KJs: Das funktioniert nur, wenn man allgemein einen sexuellen Frame hat und dazu 100% steht. Der Star Treck Fan (Oh man, ich liebe dieses Beispiel :D ) wird’s hier versauen, es sei denn er heißt Pharrell Williams :-P

    Aber den Punkt hier verstehe ich nicht: „JEDER erfolgreiche PUA sagt, dass man effektive soziale Dynamiken mit seiner Persönlichkeit ausfüllen soll“
    Wie soll ich soziale Dynamiken mit meiner Persönlichkeit ausfüllen, bzw. was genau ist damit überhaupt gemeint??

    Ok, dann definieren wir Numbersgame anders, meinen aber das gleiche.

    Grüße!

  • Frank 26. August 2010, 14:12

    Ja! Im nachhinein muss ich auch schon schmunzeln über diese Verlierer-Aussagen, an denen ich selber damals auch noch geglaubt habe und die sarkastischen Vergleichsbeispiele sind um so wahrer! ;)
    Fakt ist einfach, dass ich damals auch einfach nicht an mich geglaubt und mich selber schlecht gefunden habe. Auch war ich damals diesem Irrglauben verfallen, dass ich einfach nur eine Frau kriegen muss, damit diese Komplexe verschwinden. Das ist alles Mumpitz!
    Diese Fallbeispiele beinhalten zusammengefasst ja auch das Denken „Bei allen anderen Kerlen klappen diese Frauen-Flirt-und-Kennlern-Techniken auch, NUR bloß als EINZIGER bei MIR nicht!“ :D
    Wer sich selbst nicht liebt, ist unsicher und wird es auch bleiben, solange er nicht anfängt, sich selber wertzuschätzen und voll hinter seiner eigenen Person zu stehen und stattdessen lieber weiterhin die Frauen für seine Misere verurteilt.
    Warum sollte auch eine Frau einen Mann anziehend und attraktiv finden, der sich selber noch nicht einmal leiden kann? Das macht doch keinen Sinn, oder?

    Ich habe das Problem bei mir selber erkannt und gedacht, dass ich etwas bei MIR verändern und diesen ganzen Gedankenmüll über Bord werfen muss und stellte fest, dass ich plötzlich Frauen kennenlernte, die in mir etwas „Interessantes“ sahen und sich auch bei mir meldeten.
    Und ich bin mir sicher, dass ich bald auch interessante Frauen kennenlernen werde, die mich AUCH attraktiv finden.

    Also, Ihr Heulsusen und Weichflöten *lol*, tretet Euch für Eure Nichterfolgshaltung gefälligst selber in den Hintern und fangt an, es von jetzt an RICHTIG zu machen! ;)

    Gruß Frank

  • Florian 26. August 2010, 14:18

    Hi Sven,

    wirklich toller Beitrag. Fünf Sterne! Leider hieß es nicht „Die TOP-10…“ dann hätte ich mehr zu lesen gehabt. Ich habe bei dir (ich sag einfach mal „du“) das Gefühl, du versucht über die Meinung der Menschen, die dich wirklich interessiert dich und dein „Programm“ weiterzuentwickeln, das gefällt mir.

    Mich würde noch interessieren:

    – auf Seminaren der PU-Belegschaft gelingt es den Coachs ein unglaublich geiles und starkes Gefühl zu erzeugen (gibt einem das geile Gefühl, dass man etwas erreicht hat und das Seminar etwas gebracht hat. Das hält circa 6 Wochen an und dann ist es wieder vorbei. Kann man es zurückbekommen das geile Gefühl der Unbesiegbarkeit?

    – Hast du schon mal etwas von Klarträumen gehört? Könnte für dich und deine Tätigkeit als Coach/Trainer sehr von Nützen sein.

    – Ich kann keine Frauen ansprechen bzw. verführen und „ich selbst“ sein, wenn ich nicht aufrichtig und ehrlich an ihr interessiert bin. Aber um trotzdem zu Sex zu kommen müsste ich denen was vorspielen und das ich nicht, aber ich will (verständlicherweise) Sex.

    – Ich habe oft das Problem, dass ich mich schwer tue den Kontakt mit einer „Frau“ (meistens zwischen 16-21) zu halten, wenn sie nicht direkt meinen Freundeskreis betreffen, also ich weiß nicht wie ich ein Date ausmachen soll, ohne dass es unnatürlich, blöd rüberkommt.

    Einen schönen Tag und noch viel Erfolg. Ich würde mich freuen von dir zu hören!

    Florian

  • Vince 26. August 2010, 22:04

    Hallo Sven,
    >
    > hier mein Statement zu deinem Artikel „Die Flop 7 der deutschen Pickup Community“
    >
    > Erstmal musste ich sehr lachen als ich das Beispiel mit dem Porsche gelesen hatte, super!
    >
    > Für ein Statement muss ich noch etwas ausholen und ein wenig von meiner Geschichte mit einbauen.
    >
    > Die Sache mit den Ängsten ist nämlich gar nicht so ohne.
    >
    > Seit ich Deinen Coaching Letter bekomme, habe ich vieles von Dir erfahren, dass ich so noch nie gehört hatte, sich aber mit einigen Erfahrungen aus meinem Leben deckte.
    > Und sehr, sehr viele neue Ansätze waren natürlich auch dabei, von denen ich schon einiges umsetzen konnte.
    >
    > Und dann denkt sich mancher, der sich weiter selbst belügen möchte, vielleicht:
    > So ein Scheiss, funktioniert eh nicht, das bin ich nicht, etc…?
    > Das hat mich in Deinem Artikel weitere Male zum Lachen angeregt.
    >
    > Ich habe aber wirklich zu Grübeln begonnen und versucht tief in mich reinzuschauen, was denn von Deinen Anregungen und Erfahrungen für mich stimmt und was nicht.
    > Dieser ehrliche Blick nach innen war gar nicht so einfach, hat mir aber „Ängste“ gezeigt, die mir gar nicht wirklich bewusst waren.
    >
    > Zum Beispiel dass ich, wenn mir eine schönen Frau begegnete, ins Zögern geriet und Dinge dachte wie, die hat keine Zeit, die hat einen Freund, die ist zu schön für mich armen Hund und so weiter. Oder dass das Ergebnis des Ansprechens wichtig war.
    >
    > Dann habe ich versucht meine Ängste über Bord zu werfen. War nicht ganz leicht und hat auch seine Zeit gedauert.
    >
    > Vor einiger Zeit hat mir jemand einen guten Spruch gesagt:
    >
    > „Du musst im Leben die Dinge tun, vor denen du eine Scheissangst hast. Weil der Mut dazu kommt erst hinterher“.
    >
    > Mittlerweile habe ich das verinnerlicht und die schönsten Frauen ansprechen ist für mich wesentlich leichter geworden, weil ich das Ergebnis nicht mehr auf mich persönlich beziehe, sondern das TUN viel wichtiger geworden ist.
    >
    > Damit mache ich mir keinen Druck mehr und glaube, dass das einer der wichtigsten Punkte ist um der Frau gelassen und souverän gegenüber zu treten und dabei ich selbst zu sein.
    >
    > Frage am Rande: „Wie bist du nicht du selbst“?
    >
    > Kurz gesagt, mein Selbstvertrauen ist gestiegen und dafür kann ich Dir nur Danke sagen, weil Du mir eine Tür aufgemacht hast, von der ich nicht wusste, dass sie da ist.
    >
    > Über den Gesprächseinstieg mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr, es findet sich immer etwas geeignetes. Zum Beispiel ein Accessoire der Kleidung der Frau, an welcher Schlange man gerade ansteht, welche Einkaufstüte sie trägt, ihre Frisur, ihr Parfüm oder einfach nur ihr nettes Lächeln oder das Wetter. Jedes Thema ist gerade gut genug für ein kleines Kompliment oder eine ganz unverfängliche Frage.
    >
    > Was ich für mich festgestellt habe ist, gemeinsam Lachen ist das Beste Mittel für den Beginn einer guten Konversation und bricht das Eis zuverlässig.
    > Unter allen Umständen sollte man(n) die gängigen Sprüche aus der Männerclique vermeiden.
    >
    > Vertrauen aufbauen, nicht mit der Tür ins Haus fallen, gemeinsam Lachen, keine Machosprüche, keine sexuellen Anspielungen. Das sind die Ergebnisse der Erfahrungen, die ich gemacht habe, und die meiner Meinung nach, den Erfolg beim Ansprechen aller Arten von Frauen ausmachen.
    >
    > In den letzten drei Monaten habe ich etwa 50-60 Frauen angesprochen. Das ist vielleicht nicht viel, würde mich aber auch nicht wundern, wenn mancher das noch nicht fertigbringt weil er sich noch zu blockiert fühlt.
    >
    > Mit jedem Mal geht es für mich ein wenig leichter.
    >
    > Mir gibt es das Gefühl, ich bin auf einem guten Weg.

  • Hauke 27. August 2010, 11:56

    Jo Vince,

    ich weiß, ich bin nicht der Typ, von dem Du ’ne Antwort willst, aber hierbei hab ich einach aufgehorcht: „keine sexuellen Anspielungen“
    Das ist in meinen Augen völlig falsch und führt zu nichts. Im Gegenteil, wenn Vertrauen da ist belass ich es gar nicht bei Anspielungen, weil Frauen es LIEBEN über Sex zu reden. Die Frau will Sex haben und wenn Du es nicht schaffst auf verbaler Ebene zu eskalieren, wie kann sie dann denken, dass Du es auf körperlicher Ebene schaffst. Sexuelle Anspielungen sind super :D
    Ansonsten thumps up dafür, dass Du den Arsch hochkriegst, that’s awesome!!

    Just my two Cents.

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:10

    @Hauke Ja, solche Sachen (Sexuelle Kommentare, Frames etc.) müssen in der richtigen Reihenfolge geschehen. Ganz richtig!

    Zu den sozialen Dynamiken: Frauen lieben z.B. Männer, die große Ziele im Leben haben. Ein Mann der weiss was er will und dafür lebt seine Visionen wahr werden zu lassen ist SEHR attraktiv für Frauen. Im Comfort davon zu erzählen ist ein Teil der sozialen Dynamik beim Verführen.

    Jetzt stell Dir vor, dass Du ein arbeitsloser Musiker und Schulabbrecher seist. Nicht wirklich attraktiv, dennoch Deine Persönlichkeit, Deine Identität.

    Ich sage: Erzähl davon … aber eingebettet in einer Geschichte über Deine Visionen.

    „Weisst Du, mit 16 habe ich die Schule abgebrochen, um Musiker zu werden. Meine Eltern schmissen mich von Zuhause raus und sprachen kein Wort mehr mit mir. Aber ich wusste genau was ich wollte. Ich wollte Musiker werden. Um jeden Preis. Das Risiko, dass ich nicht wusste wo ich wohnen sollte, wovon ich leben sollte, das nahm ich einfach in Kauf. In der Zeit habe ich viel gelernt und spielte in unterschiedlichen Bands. Kennst Du das Teatro? Ja, da hatte ich meinen ersten Gig und ich erinnere mich noch genau an…“ –> Frau denkt sich: „WOW! Sehr attraktiv!“

    Nun vergleiche die Geschichte mit folgender:

    „Weisst Du, mit 16 habe ich die Schule abgebrochen. Danach habe ich eigentlich nur viel Musik gemacht.“ –> Frau denkt sich: „Was für ein Versager!“

    Du siehst: In beiden Fällen erzählst Du die Wahrheit, Du erzählst von Deiner Persönlichkeit, Deiner Identität. Doch im ersten Beispiel füllst Du eine effektive soziale Dynamik (Grounding, Visionen) mit Deiner Persönlichkeit aus … und das ist sehr attraktiv (ohe dass Du der Frau etwas vormachen musstest).

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:13

    Hi Frank,

    danke für Dein Kommentar :-)

    Ja, absolut: Zuerst muss man(n) sich selber lieben, bevor Frauen einen lieben … zumindest bevor „gesunde“ Frauen einen lieben ;-)

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:24

    Hi Florian,

    danke fürs Lob :-)

    Zum Thema Interesse an der Frau: Du musst nicht wirklich an der Frau interessiert sein, um Sex mit ihr zu haben. Ich denke mal, dass Du Dich auf die 7 Stunden Regel beziehst, oder? Wenn es Dir „nur“ um Sex geht, dann dauert die Verführung in der Regel nicht länger als 1-2 Stunden. Hier geht es dann fast nur noch um Frames.

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:39

    Hi Vince,

    danke für Dein Kommentar und das Lob :-)

    Ja, die eigenen Ängste zu besiegen ist NOTWENDIG um Erfolg bei Frauen zu haben. Weil eben hieran die meisten Leute scheitern, gibt es dort draussen auch so wenige Männer, die wirklich gut sind mit Frauen.

    Accessoires als Gesprächseinstieg sind übrigens sehr gut. „Nein, genau diese Tasche wollte ich heute als Geschenk für meine kleine Schwester kaufen. Sie war ausverkauft. Jetzt weiss ich warum. Ich wette Du gibst die Tasche nicht her. Na gut, dann muss ich Dich gleich miteinpacken“ ;-)

    Wobei ich Dir widersprechen muss, ist bei den sexuellen Anspielungen. Hiervon können Frauen gar nicht genug bekommen. Ich empfehle Dir so gar einen Schritt weiterzugehen und die Anspielungen komplett sein zu lassen. Sag der Frau direkt, dass Du in ihr Höschen willst … wortwörtlich. Allerdings müssen hierfür die sexuellen Frames stimmen.

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:39

    @Hauke Stimmt genau.

  • Sven Bergmann 28. August 2010, 09:50

    Es können übrigens noch Kommentare abgegeben werden

  • Sven Bergmann 31. August 2010, 18:44

    So, der Gewinner steht fest. Es ist Andre. Herzlichen Glückwunsch :-)

    Die Entscheidung fiel mir übrigens nicht leicht, weil fast alle Kommentare sehr gut waren! Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an alle Leute, die ein Kommentar hinterlassen haben.

    Andre, schreib mich bitte an unter: info(at)effektivesdating(Punkt)de

  • Marc666 6. September 2010, 18:01

    Ich finde die Texte offensichtlich absurd, bei völliger Ehrlichkeit mir selbst gegenüber muss ich aber eingestehen mich in manchem wiedererkannt zu haben. Man muss seine inneren Baustellen aber eben auch klar identifizieren können, um sie zu schließen und das ist mit reiner Logik nicht möglich!

  • Sven Bergmann 6. September 2010, 19:46

    @Marc

    Genau das war meine Intention: Leuten den Spiegel vorhalten, damit sie aufwachen … um dann so richtig durchstarten zu können mit den heißen Frauen ;-) Freut mich sehr zu lesen, dass ich das geschafft habe und helfen konnte. Danke fürs Kommentar und viel Erfolg weiterhin :-)

  • toni 26. April 2011, 00:23

    hallo sven

    darf ich dir meine schlechte Erlebnis / Erfahrung vom letzten Ausgang hier mitteilen?

    Es ist so gegangen, ich war mit Kollegen in einer disco am tanzen und vor mich war eine hübsche junge wilde fremde Frau auch am tanzen, aber waren auch in seiner nähen so auch zirka 3-4 Kolleginnen dabei, und das habe ich es auch gemerkt!

    Leider die Musik war so laut und ich habe gleich versucht sie anzusprechen, ich habe also einfach nett ein hallo gesagt und dann sie reagierte alles erschrocken und empört und wie für sie Panik war!

    Dann versuchte ich mal sie zu brühigen, in dem sinn…. und ich sagte sie in dem Ohr, „Du solls nicht von mir verschrecken…sondern das gegenteil…., leider ohne Erfolg.

    Die Situation ist sogar absolut noch schlechter gegangen.

    Dann ist eine Kollegin von ihr gekommen, nimm sie mit und dann alle anderen (4 ) Kolleginnen zusammen haben „Sie“ in den Mitte gestellt, und sie haben wie als Kreis gemacht, sie allen gegen mir „Sie“ zu schützen und dann die Kommunikation mit ihr stoppen zu wollen.

    Obwohl ich wieder eine Zeit, um mit ihr zu sprechen versuchte, am Ende
    alle ihre Kolleginnen haben mich auch weg geschoben!! Das war echt peinlich geworden „am Ende war ich genommen für jemanden, der wollte nur die Belästigen, trotz allem war es nicht
    dass es meine Absicht, sondern einen Dialog anzufangen, der leider auch
    wandte sich mir von seinen Freundinnen, als ob ich
    war ein Verrückter, die ihre Freundin zu belästigen wollte.

    Und es ist klar hier aus meinem Fall, der auch klar zeigt, wie oft aber die gute männliche seele nicht verstanden wird, und sogar oft das gegenteil von gutes verstanden wirds und endete mit dieser Scheiße.

    Nächsten mal werde ich niemals eine frau bei einer Disco auf der tanz Piste ansprechen, sie werden dich als Paranoid annehmen und dich auch fast zu beschimpfen, anstatt als en normal Man, hahahah

    tschüss und danke für deine infos sven

  • Sven Bergmann 26. April 2011, 09:09

    @Toni Solche Sachen passieren im Nachtleben. Es ist wichtig, dass Du verstehst dass es meistens NICHTS mit Dir zu tun hat. Die Frau war wohl einfach nur schreckhaft. Bleib am Ball!

  • Marko 8. Juni 2011, 04:39

    hy sven hab mal eine frage wenn jetz jeder deine technick lernt funktioniert sie dann noch?
    der grund warum ich dich eigentlich nicht weiter empfelen will is(und sicher auch andere)1ns weil ich anderen über ein vorteil by frauen haben will und 2ns will ich ja nicht jedem zeigen möchte was ich mache!
    lg

  • Sven Bergmann 8. Juni 2011, 08:27

    @Marco Du überschätzt meinen Einfluss ;-)

  • rick 11. Januar 2012, 23:16

    eine sache verstehe ich nicht.wieso redest du alles im zusammenhang mit pick up so schlecht und verkaufst selbst etliche buecher,cds etc. fuer extreme geldsummen? wenn ich lese,dass es da dinge fuer 800 euro zu kaufen gibt frage ich mich was ich dann noch mit nem buch fuer 25 soll? ist doch alles geldmacherei,oder??

  • Sven Bergmann 12. Januar 2012, 08:54

    @Rick

    Einen Ferrari kriegt man auch nicht zum Preis eines Fiats

  • rick 14. Januar 2012, 17:42

    elegant an der frage vorbei geantwortet.ich bin voellig neutral.ich gehoere nicht zur pick up szene.ich versteh nur nicht warum man das so schlecht redet und selbst nen haufen produkte auf den markt wirft.das ist genau das selbe in gruen.

  • Sven Bergmann 14. Januar 2012, 18:32

    @Rick

    Ich sehe da keinen Widerspruch???

    Was ich bemängel vermeide ich ja schließlich in meinem Wesen und in meinen Produkten.

    Von daher???

Einen Kommentar hinterlassen

*

Neuigkeiten

Karneval Frauen ansprechen – ultimative Checkliste

An Karneval Frauen ansprechen… Wenn Du Deine Eier noch nicht abgeschnitten- und sie irgendeiner Frau in die Handtasche gesteckt hast, möchtest Du sicherlich erfahren, wie Du in der fünften Jahreszeit Sex mit einer heißen Krankenschwester

Lies mehr...

Der schockierende Grund, warum so viele Männer in der heutigen Zeit keine Frau mehr finden

O man… Ich wurde beinahe FESTGENOMMEN als ich eine heiße Frau in der Feinkostabteilung vom Karstadt ansprechen wollte… Und das „Beste“ ist: Ich habe noch nicht einmal ein Wort zu ihr gesagt. Es ist eine SCHOCKIERENDE

Lies mehr...

Selbstwertgefühl stärken und Deiner wahren Bestimmung als Mann folgen

Wenn man als Mann nicht seiner Bestimmung folgt und Frauen zum Mittelpunkt seines Lebens macht, dann ist man(n) ständig betroffen von ihren Launen und überschüssigen Emotionen. Ein Mann mit einem starken Selbstwertgefühl, der seiner Bestimmung

Lies mehr...